Förderreglement seit 01.01.2018

Neues Förderreglement seit 1. Januar 2018

Zürcher Filmstiftung: Qualität statt Quantität

Die Dynamisierung der Stoffentwicklung und eine Stärkung der professionellen Bedingungen der Filmbranche stehen im Zentrum der jüngsten Beschlüsse des Stiftungsrates.

Mit der Erhöhung der Filmkredite von Stadt und Kanton Zürich will die Zürcher Filmstiftung nicht insgesamt mehr Filme unterstützen, sondern Schwerpunkte setzen und einzelne Projekte besser finanzieren. Mit gezielten Marketing- und Promotionsmassnahmen soll zudem die Wahrnehmung geförderter Filme erhöht werden.

schliessen

Breit angelegte Stoffentwicklung

Während das technische Know-how in den letzten zehn Jahren perfektioniert wurde, liegt in der Stoffentwicklung für Schweizer Filme noch viel Potential.

Hier setzt die Initiative der Zürcher Filmstiftung ein. Produktionsfirmen und Autorenschaft werden seit 1. Januar 2018 über die drei Stufen Konzeptentwicklung, Drehbuchentwicklung und Herstellungsvorberei-tung gefördert. Dabei obliegt die Projektgestaltung ganz den Antragstellenden. Sie entscheiden, ob aus der Idee ein Spielfilm, eine Dokumentation, eine Fernsehserie oder ein Transmediaprojekt entstehen soll. Die beiden fünfköpfigen Fachkommissionen der Film-stiftung überprüfen anschliessend die Kohärenz des Vorhabens. Mit der Stärkung der Stoffentwicklung soll die Arbeitskontinuität und Professionalität von im Kanton Zürich ansässigen Autorinnen und Autoren wesentlich verbessert werden.

schliessen

«Fast Track» Förderung innovativer Projekte

Im Wettbewerb «Fast Track» können Kreativteams Projekte mit einem Budget von max. CHF 400’000 eingeben, welche einen besonderen künstlerischen Anspruch oder einen technisch innovativen Charakter haben. Die Beurteilung erfolgt in einem neuartigen, schnellen und administrativ schlanken Verfahren durch eine künstlerische Jury. Der erste Wettbewerb wird im Laufe des Jahres 2018 ausgeschrieben.

Marketing und Promotion

Anstelle der traditionellen Kinoverleihförderung unterstützt die Zürcher Filmstiftung frühzeitige Marketing- und Promotionsmassnahmen. Die Konzepte müssen von der Produktions- und der Auswertungsfirma gemeinsam entwickelt und eingereicht werden. Dies ist eine ergänzende Massnahme zur verstärkten Stoffentwicklung. Ziel ist eine professionelle Marketingstrategie, welche schon während der Dreharbeiten einsetzt.

Die neuen Förderreglemente gelten seit 1. Januar 2018 und sind im Download-Bereich veröffentlicht.