56. Solothurner Filmtage

An der diesjährigen Ausgabe der Solothurner Filmtage sind zehn von der Zürcher Filmstiftung geförderte Filme in drei Wettbewerben vertreten.

Prix de Soleure

«Burning Memories» von Alice Schmid

«Das neue Evangelium» von Milo Rau

«Mare» von Andrea Štaka

Prix du Public

«Beyto» von Gitta Gsell

«Nemesis» von Thomas Imbach

«Schwesterlein» von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond

«Wanda, mein Wunder» von Bettina Oberli

«Zürcher Tagebuch» von Stefan Haupt

Opera Prima

«Spagat» von Christian Johannes Koch

«Von Fischen und Menschen» von Stefanie Klemm